Ballonsafari in der Masai Mara

Kenia ist ein wunderbares Land, um mit einer Ballonsafari die Weite der Savanne zu durchschweben und dabei die riesigen Tierherden zu beobachten. Es bietet sich ein unvergesslicher, atemberaubend schöner Anblick.

Der Reiz einer Ballonsafari liegt in der Übersicht über das Land. Von oben lassen sich viele Landschaftsmerkmale, Tierherden oder Flussverläufe viel besser erfassen. Auf diese Weise wird der Eindruck von Kenia noch runder. Während bei einer normalen Safari aus dem Auto heraus Fotos geschossen werden, bleibt oben in der Luft ein einmaliger Blick auf das Geschehen. Je ach Flughöhe können die Mitfahrer selbstverständlich ebenfalls gute Fotos schießen. Erfahrene Ballonfahrer bringen den Heißluftballon in niedrige Flughöhe über spannende Tiere und sorgen dennoch für eine ausreichende und sichere Flughöhe.

Ballonsafari: relativ günstig und unvergesslich schön

So eine Ballonfahrt durch Kenia ist für umgerechnet 400 bis 600 Euro zu haben und wird von verschiedenen Camps und Lodges in der Masai Mara angeboten. Besonders lohnt sich die Safari-Fahrt in der Trockenzeit zu Beginn des Jahres und im deutschen Spätsommer.

Die Touristen auf ihrer Safari hoch in der Luft können sich auf eine Fahrt von ca. ein bis zwei Stunden freuen. Begleitfahrzeuge sind immer in der Nähe und holen die Passagiere direkt bei der Landung sicher ab. Da solche Fahrten in der Regel wegen der besseren Thermik in den frühen Morgenstunden stattfinden, gibt es nach der Landung ein Picknick in der Wildnis mit einem erstklassigen Frühstück. Ein traumhaftes Erlebnis!

Übrigens ist der Heißluftballon eines der sichersten Verkehrsmittel überhaupt. Tipp: Westen, Sonnenschutz und Kopfbedeckungen helfen, sich in luftiger Höhe vor den niedrigeren Temperaturen und der noch intensiveren Sonneneinstrahlung zu schützen. Wind weht dagegen nicht, denn der Ballon fährt im Wind, sodass im Korb praktisch Windstille herrscht.

Per Ballon auf Safari durch die Masai Mara

Die Masai Mara ist eines der beliebtesten Ziele für eine Ballonsafari. Die Fahrt durch die nördliche Serengeti, zu der das Schutzgebiet gehört, beginnt an zentralen Punkten. Je nach Windrichtung werden Start- und grob die Landeplätze ausgewählt. Ein fantastisches Erlebnis ist ein Blick von oben auf die riesigen Herden von Gnus und Zebras, die im August/September durch die Masai Mara wandern, um frisches Grasland zu finden. Diese Herden beinhalten zum Teil Zehntausende Tiere. Diese vom Boden kaum zu überblickenden Massen an Tieren sind einer der besten Eindrücke, die ein Kenia-Urlauber in der Masai Mara bekommen kann. Ebenfalls wunderschön ist die vom Mara durchflossene Landschaft mit den weiten Savannen und den Büschen und Bäumen.

Eine Ballonsafari durch die Masai Mara ist ein unvergessliches Erlebnis. Zu einem "runden" Kenia-Urlaub gehört eine solche Pirschfahrt in luftiger Höhe unbedingt dazu.

Safari in Kenia