Shimoni: Hafenstadt im Süden von Kenia

Der Ort Shimoni liegt rund 70 Kilometer südlich von Mombasa dicht vor der Grenze zu Tansania an der Südküste von Kenia. Es handelt sich um eine kleine Hafenstadt, die sich auf Touristen aus aller Welt eingestellt hat. Speziell für Taucher und Sportangler ist der Ort ein Top-Ziel an Afrikas Ostküste.

Shimoni ist ehemaliger Sitz der Zentrale der British East Africa Company. Noch heute ist das kleine Bauwerk zu sehen. Ansonsten hat Shimoni selbst wenig Spektakuläres zu bieten. Die Hafenstadt ist eher Ausgangspunkt für Ausflüge und Wassersport. Daher ist sie als Etappenziel im Kenia-Urlaub an der Südküste ein Muss.

Aktivitäten in Shimoni

Zu den beiden Top-Aktivitäten in Shimoni gehören das Tauchen und das Sportfischen. Für beides fahren die Urlauber auf den Indischen Ozean. Taucher finden insbesondere um Wasini Island und um das südlich gelegene Kisite Mpunguti National Reserve herum gute Bedingungen vor. Belohnt werden sie mit Walhaien, Delfinen, Meeresschildkröten und vielen anderen Fischen. Sportangler fahren nach Osten und Süden auf den Ozean und können dort alle Arten von größeren Fischen vom Boot aus fangen.

Ausflug zu den Shimoni Caves

Die Shimoni Caves sind alte Heiligtümer der hier lebenden Digo. Zur Zeit des Sklavenhandels wurden hier die Gefangenen festgesetzt, ehe sie auf den Sklavenmärkten von Sansibar verkauft wurden. Daran erinnern Eisenringe und Ketten an den Wänden, die bei einer bezahlten Führung besichtigt werden können. Die Höhlen reichen mehrere Kilometer ins Inland. Der Eingang befindet sich gegenüber des Hafens.

Ausflug nach Wasini Island

Schöne Insel, die zwischen Shimoni und dem Kisite Mpunguti National Reserve liegt. Hier gibt es hervorragende Restaurants wie Charlie Claws und im Osten von Wasini Island das Nyulli Reef, in dem Zackenbarsche und Haie zu Hause sind. Der Weg durch Coral Garden ist wegen der alten Korallenreste beeindruckend und schön. Die Insel selbst ist relativ ruhig und bietet schöne Strandabschnitte. Wer hier länger verweilen möchte, kann eine der Unterkünfte buchen.

Ausflug: Schnorcheln im Kisite Mpunguti National Reserve

Das Meeresreservat ist ein absolutes Highlight für Schnorchler. Farbenfroher und artenreicher kann ein Korallenriff kaum sein. Für Urlauber, die an Kenias Südküste Urlaub machen, ist das südlich von Wasini Island gelegene Schutzgebiet ein absolutes Muss. Von Shimoni aus fahren Dhaus die Schnorchler bis zu den Korallenriffen, wo sie im Flachwasser diese Farbenpracht erleben können.

Urlaubsorte in Kenia